MENÜ
Luther - zum Nachdenken

Was einer nicht weiß, das gibt ihm weder Lust noch Unlust, sondern ist, als wäre es nie gewesen. Drum ist das das rechte Stück in diesem Evangelium ...

WA 37, 233

Publikationen

Luther - zum Mitreden und Nachdenken (WA BR 7)


Denn Gott hats befohlen, daß ein Mensch den andern trösten soll, und will auch, daß der Betrübte solchem Trost glauben soll wie seiner eigenen Stimme.
zum Seitenanfang

WA BR 7, 104 f.


Darum wenn ihr traurig seid und es überhand nehmen will, so sprecht: »Auf, ich muß unserm Herrn Christus ein Lied auf dem Regal schlagen, es sei ein Te Deum oder ein Benedictus oder dergl. Denn die Schrift lehrt mich, er höre gern fröhlichen Gesang und Saitenspiel.«
zum Seitenanfang

WA BR 7, 104 f.