MENÜ
Luther - zum Nachdenken

Darum geht dies Wort allezeit: warum fürchtest du dich, da ich doch Tod und Sünde, durch welche der Tod regiert, überwunden und diesen Sieg ...

WA 20, 349

Publikationen

Luther - zum Mitreden und Nachdenken (WA 49)


Wenn wir auferweckt sein werden, dann werden wir sehen, was wir jetzt geglaubt haben. Wir sind wohl zu heiser und haben nicht die rechte Stimm, dennoch wollen wir mitbrummen, was wir können: Ehre sei Gott!
zum Seitenanfang

WA 49, 228